Österreich gewinnt erstes Gruppenspiel mit 1:0

Freigegeben in ÖFB Frauen Nationalteam Mittwoch, 19 Juli 2017 16:55
Artikel bewerten
(2 Stimmen)
Nina Burger zum 1:0 Sieg gegen die Schweiz Nina Burger zum 1:0 Sieg gegen die Schweiz

Unfassbarer Endstand nach 90 Minuten in Deventer (NL).
Österreich hat das Auftaktspiel der Gruppe C bei der UEFA Women's EURO gegen die Schweiz mit 1:0 gewonnen.
ÖFB-Stürmerin Nina Burger erzielte nach einer Viertelstunde den einzigen Treffer der Partie gegen die ab der 60. Minute nach der Roten Karte gegen Rahel Kiwic in Unterzahl agierenden Schweizerinnen.

Auch nach dem Tor hatte Österreich das Spiel weitgehend im Griff.
Nicole Billa hatte mit einem 20-Meter-Schuss in der 37. Minute die nächste gute Chance.
Österreich musste früh wechseln, weil sich Mittelfeldspielerin Lisa Makas bei einem Zweikampf eine Kopfverletzung zuzog, für sie kam Nadine Prohaska.

Nach einer Stunde sah Rahel Kiwic nach einer Notbremse gegen Burger die Rote Karte.
Doch ausgerechnet in Unterzahl erspielte sich eine nun verbesserte Schweiz ihre besten Chancen.
Die eingewechselte Vanessa Bernauer zirkelte einen Drehschuss auf das Tor, doch ÖFB-Torhüterin Manuela Zinsberger lenkte den Ball glänzend mit einer Faust über das Tor (75. Min.).
Und ein von Verena Aschauer abgefälschter Schuss von Ramona Bachmann (80. Min.) hätte fast den Weg ins Tor gefunden.

Nina Burger hätte bei einem Konter in der 88. Minute für die Entscheidung sorgen können, doch ihr Heber ging über das Tor.
Die Österreicherinnen überstanden dann auch noch die vierminütige Nachspielzeit und erwischten somit einen perfekten Start ins Turnier.

"Das war ein sehr guter Auftakt für uns. Wir wollten im Spiel die bestmögliche Leistung abrufen und das ist uns gelungen, vor allem in der ersten Halbzeit. Insgesamt war der Sieg auf jeden Fall verdient und schön, dass ich das Tor habe erzielen können.", so die Torschützin Nina Burger

"Wir hätten nicht besser ins Turnier starten können, wir waren super eingestellt. Wir haben es allerdings verpasst, das zweite Tor zu machen.", sagte Sarah Puntigam nach dem Match, die von der UEFA auch zum "Player of the Match" gekürt wurde.


Quelle & Foto: UEFA

Geomix Soccer Store