Österreich ist im Viertelfinale

Freigegeben in ÖFB Frauen Nationalteam Donnerstag, 27 Juli 2017 11:42
Artikel bewerten
(7 Stimmen)
Aufstieg ins Viertelfinale Aufstieg ins Viertelfinale

Unfassbare Momente gestern bei der UEFA Women's EURO 2017.
Das österreichische Frauen Nationalteam gewinnt im letzten Gruppenspiel gegen Island mit 3:0!
Dieser Sieg bedeutete nicht nur die Tabellenführung in der Gruppe C, sondern auch den Einzug ins Viertelfinale.
Großes Glück auch für Frankreich. Nachdem sie schon ziemlich früh nur mehr in Unterzahl spielen mussten, ging die Schweiz in der 19. Minute sogar in Führung, was zum Ausscheiden geführt hätte.
In der 76. Minute konnten sie dennoch den Ausgleich erzielen und sind ebenfalls eine Runde weiter.

Zu Beginn dieses Turniers wollte Österreich zumindest einen Punkt mit nach Hause nehmen. Im Endeffekt wurden es nun 7 Punkte.
"Ein großartiger Tag für den Frauenfußball in Österreich, aber auch ein großartiger Erfolg für den ganzen Fußball in Österreich. Wir sind Gruppensieger und vor Frankreich ins Viertelfinale eingezogen. Ich bin sehr stolz auf das gesamte Team, das vor Jahren mit uns diesen Weg eingeschlagen hat. Das ist einfach großartig.", waren die ersten Worte von Teamchef  Dominik Thalhammer nach dem Spiel.

Nach nur 28 Sekunden hatte Lisa Makas mit einem Fernschuss auf dem rutschigen Rasen die erste Chance, doch Islands Torhüterin Gudbjörg Gunnarsdóttir hielt sicher.
Österreich hatte mit einer Doppelchance gleich die nächste gute Gelegenheit, doch Nina Burger und Sarah Zadrazil scheiterten (3. Min.).
Laura Feiersinger versuchte es aus der Distanz (9. Min.), Sarah Puntigam schoss den Ball über die Latte (12. Min.).
Die Anfangsphase gehörte klar den Österreicherinnen.

Nicole Billa hatte in Minute 24 eine Großchance, doch die isländische Torhüterin brachte die Finger noch an den Ball.
Doch auch Island kam jetzt gefährlich vor das österreichische Tor, Fanndis Fridriksdóttirs satter 20-Meter-Schuss strich nur Zentimeter am Pfosten vorbei (26. Min.).

Billa lieferte sich jetzt eine Art Privatduell mit Gunnarsdóttir, wieder mit dem kürzeren Ende.
Doch nachdem sie zuvor so gut gehalten hatte, ließ Gunnarsdóttir eine Flanke von Nina Burger durch die Finger gleiten, Sarah Zadrazil stand goldrichtig und drückte den Ball in der 36. Minute zur hoch verdienten Führung über die Linie.
Noch vor Pause durfte Österreich wieder jubeln, als Sarah Zadrazil nach einer Ecke von Sarah Puntigam goldrichtig stand, und ihr Kopfball von Nina Burger ins Tor abgefälscht wurde.

Island hatte in Hälfte zwei seine beste Phase im Spiel.
Für die letzten 20 Minuten kam Viki Schnaderbeck zum Einsatz, die bereits mit einer Gelben Karte belastete Sarah Zadrazil ging vom Platz.
Sarah Puntigam scheiterte in Minute 78 mit einem Schuss aus der Drehung.
In den Schlusssekunden staubte die für Nina Burger eingewechselte Stefanie Enzinger nach einem abgewehrten Schuss von Nadine Prohaska sogar noch zum 3:0 ab.

"Es ist einfach sensationell, was wir geschafft haben bei unserer ersten Teilnahme. Dass es so klappt, hätten wir uns in den größten Träumen nicht ausgemalt. Das wird man erst in den nächsten Tagen realisieren. Sensationell, wie wir als Team gearbeitet haben. Es ist schön, dass wir uns jetzt dafür belohnen.", so die erste Reaktion von Nina Burger.

Am Sonntag geht es ins Viertelfinale. Der Gegner wird aus dem Spiel der Gruppe D ermittelt.
Portugal, Spanien oder England sind die möglichen Gegner der Österreicherinnen.


Quelle & Foto: UEFA

Geomix Soccer Store