Interview mit Isabella Kresche

Freigegeben in Spielerinnen Interviews
Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Isabella Kresche Isabella Kresche

Sie gehört derzeit wohl zu den besten Nachwuchs-Torfrauen Österreichs. Die Rede ist von Isabella Kresche, derzeit bei LUV Graz als "Herrin des Tores" im Einsatz.

Steckbrief:

Name: Kresche Isabella
Verein / Club / Bundesland: LUV Graz/ Steiermark
Spitzname am Platz: Bella
Geburtsdatum: 28.11.1998
Sternzeichen: Schütze
Erfolge bis Juni 2015: erster Championsleagueeinsatz, EM Endrunde, Sieger des 4 Länderturnier (Deutschland, Frankreich & Rumänien)
Ziele für die Saison 2015/16: weiterentwickeln
Fußball seit: 13 Jahren
Torwart-Handschuh: GEKO Gloves
Fußballschuh: Adidas Copa Mundial
Position: Tor
Trikot Nr.: 1


MeXXoo: Dein erster offizieller Verein war im Jahr 2005 der SV Peggau. Wie und wann bist du eigentlich zum Fußball gekommen?
Isabella: Mit 3 Jahren nahm mich mein Papa zum Fußball mit, wo mein Bruder Training hatte. Ab diesem Zeitpunkt war ich Feuer und Flamme für diesen Sport.

MeXXoo: Hast du schon als Torfrau begonnen oder warst du zunächst auch Feldspielerin?
Isabella: Ich spielte zuerst als Innenverteidigerin.

MeXXoo: Warum hast du dich dann für Torfrau entschieden?
Isabella: Weil es ein besonderer Nervenkitzel ist, da man die letzte Spielerin am Platz ist.

MeXXoo: Du giltst neben Jasmin Pal als eine der besten Nachwuchstorfrauen in Österreich. Jasmin (leider derzeit wegen eines Muskelfasereinrisses verletzt), spielt jetzt bei Cloppenburg, Deutschland.
Würdest du auch das Angebot eines ausländischen Vereins annehmen?
Isabella: Ja, auf alle Fälle, wenn das Gesamtpaket passt.

MeXXoo: Gäbe es einen bestimmten Club in dem du gerne einmal spielen möchtest?
Isabella: Nein.

MeXXoo: Wenn ein Spiel verloren wird, ist vor der Abwehr immer die Torfrau im Visier der Kritik. Wie gehst du damit um?
Isabella: Meiner Meinung nach, ist das eine veraltete Meinung. Die Mannschaft verliert und gewinnt zusammen.

MeXXoo: In der laufenden Saison konntest du bereits ein paar gute Schüsse auf das Tor verhindern.
Beschreibe einmal das Gefühl wenn man einen gefährlichen Ball sicher abwehren kann?
Isabella: Das Gefühl kann man nicht in Wort fassen.

MeXXoo: Das Gegenteil ist es, ein Tor zu bekommen. Was geht in diesem Augenblick in deinem Kopf vor?
Isabella: Man ärgert sich im ersten Moment natürlich, aber man muss immer nach vorne schauen.

MeXXoo: Der Albtraum jedes Torwarts ist sicher ein Elfmeter. Wie kann man aus der Sicht einer Torfrau diese Situation beschreiben?
Isabella: Bei einem Elfmeter kann man nur gewinnen, dieser Gedanke erleichtert mir solche Situationen immer.

MeXXoo: Wie viele Elfmeter konntest du in deiner Laufbahn schon halten?
Isabella: Gute Frage. Ich schätze so 12.

MeXXoo: Wie motivierst du dich nach einer Niederlage?
Isabella: Von einer Niederlage profitiert man meistens mehr als von einem Sieg, daher sehe ich eine Niederlage immer als Lernprozess.

MeXXoo: Carolin Grössinger (Kleinmünchen) und Vanessa Gritzner (Sturm Graz) sind ebenfalls zwei tolle Nachwuchstalente. Ihr seid auch zusammen im U19 Nationalteam im Kader.
Gibt es zwischen euch so eine Art Wettbewerb, wer die meisten Tore hält bzw. wer die Beste ist?
Isabella: Natürlich gibt es am Platz einen gesunden Konkurrenzkampf, aber neben den Platz sind Caro und ich gute Freundinnen. Vanessa Gritzner ist auch eine sehr gute Torfrau, aber ich kenne sie persönlich nicht.

MeXXoo: Wie wichtig ist Sport eigentlich im Allgemeinen für dich?
Isabella: Ich könnte ohne Sport nicht leben, weil ich nicht wüsste wie ich mich auspowern soll.

MeXXoo: Welche Unterstützung bekommst du von deiner Familie, bzw. was sagen sie zu deiner Fußballleidenschaft?
Isabella: Sie unterstützen mich in allem was ich tue und stehen voll hinter mir. Sie sind selbst sehr fußballbegeistert.

MeXXoo: Kommt es gelegentlich auch vor, das du nervös vor einem Match bist?
Isabella: Ja, vor wichtigen Spielen.

MeXXoo: Was tust du dagegen?
Isabella: Ich denke an die besten Momente in meiner Fußballkarriere.

MeXXoo: Vor welchem Gegner hast du in der österreichischen Bundesliga am meisten Respekt?
Isabella: Respekt vor allen, aber natürlich vor dem Top-Club Spratzern.

MeXXoo: Bei welchen gegnerischen Spielerinnen läuten bei dir die Alarmglocken, wenn sie auf dein Tor zustürmen?
Isabella: Da gibt es keine bestimmten.

MeXXoo: Was ist dein Lieblingswetter bzw. Temperatur für ein Match?
Isabella: Leichter Regen mit angenehm warmer Temperatur kombiniert.

MeXXoo: Was sind deine Stärken und Schwächen im Tor?
Isabella: Stärken: mitspielen, eins gegen eins
Schwächen: schnelles aufstehen

MeXXoo: Wie beurteilst du deinen derzeitigen Verein? (Teamfähigkeit, Zusammenspiel der Mannschaft, Chancen usw.)
Isabella: Wir sind eine gute Truppe, haben aber Leistungsschwankungen. Fühle mich total wohl.

MeXXoo: Wie ist das Verhältnis unter den Spieler-Kolleginnen?
Isabella: Gut. Natürlich gibt es manchmal Meinungsverschiedenheiten, aber das gibt es auch in den besten Teams.

MeXXoo: Kannst du dich noch an das erste Match erinnern? Weißt du noch wie es ausgegangen ist?
Isabella: 1:1 gegen Kleinmünchen

MeXXoo: Wie sieht dein Trainingsablauf aus und wie oft trainierst du in der Woche?
Isabella: 8mal/Woche (7mal im Nationalen Zentrum für Frauenfußball und einmal im Verein) + ein Spiel am Wochenende

MeXXoo: Was würdest du als Trainer ändern oder verbessern?
Isabella: Chancenauswertung

MeXXoo: Welche Ziele hast du dir persönlich für die laufende Saison 2015/16 gesetzt?
Isabella: mich sportlich weiterzuentwickeln

MeXXoo: Wie und wo siehst du dich in 5 Jahren? Sowohl beruflich, privat und auch fußballerisch?
Isabella: Studium bzw. möchte ich ins Ausland und ins A-Nationalteam

MeXXoo: Gibt es Dinge, auf die du verzichten musst, zugunsten des Fußballs und welche sind das?
Isabella: Familie

MeXXoo: Wer ist dein größtes Vorbild im Fußball?
Isabella: Als ich noch im Feld gespielt habe war es mein großer Bruder. Jeder Tormann hat gute Eigenschaften, deswegen hab ich kein spezielles Vorbild.

MeXXoo: Gibt es eine/n Fußballer/in oder Torfrau/mann die du gerne mal persönlich kennenlernen möchtest?
Isabella: Hope Solo

MeXXoo: Was wäre die erste Frage, die du stellen würdest?
Isabella: Wie sie es so weit rauf geschafft hat.

MeXXoo: Was war das Peinlichste was dir je bei einem Spiel passiert ist?
Isabella: Gibt da so einiges tongue-out Gurkentore etc.

MeXXoo: Was waren deine schlimmsten Verletzungen, die du dir zugezogen hast?
Isabella: Hatte noch nie eine schlimmere Verletzung.

MeXXoo: Hast du in einer bestimmten Situation schon einmal ans aufhören gedacht?
Isabella: Ja, aber ich glaube das hatte jeder schon einmal.

MeXXoo: Hast du schon mal die rote Karte gesehen? Weshalb?
Isabella: Ja. Dachte mir ich spiele als Innenverteidigerin mal Torfrau auf der Linie laughing

MeXXoo: Wie lange möchtest du noch Fußball spielen?
Isabella: Solange es meine Gesundheit zulässt.

MeXXoo: Warum glaubst du, dass sich der Frauenfußball in Österreich nur so langsam entwickelt, obwohl es hierzulande schon fast 30.000 Mädchen und Frauen gibt, die diesen Sport ausüben?
Isabella: Meiner Meinung nach, hat sich der Frauenfußball in den letzten 3 Jahren stark weiterentwickelt, was wir auch sicher dem Nationalen Zentrum für Frauenfußball zu verdanken haben.

MeXXoo: Was kann man tun um das Interesse zu steigern und Publikum anzuziehen?
Isabella: Die Medien müssten mehr berichten (Fernsehen, Zeitung etc.)

MeXXoo: Findest du, dass die Vereine selbst zu wenig unternehmen um eine Mannschaft zu promoten?
Isabella: Teils, teils.

MeXXoo: Inwiefern sollte der Frauenfußball in Österreich im Allgemeinen unterstützt werden?
Isabella: mehr Geld für die Vereine, Medien mehr berichten

MeXXoo: Wann hast du das erste Mal von MeXXoo Austria gehört?
Isabella: vor ca. 1 Jahr

MeXXoo: Wie findest du unsere Arbeit?
Isabella: sehr gut, da dadurch Informationen vom Frauenfußball auch nach außen gelangen

MeXXoo: Was würdest du dir von MeXXoo Austria in Zukunft wünschen?
Isabella: weiterhin eine so tolle Unterstützung für den Frauenfußball

Zum Abschluss gibt es die beliebte FAQ (Frequently Asked Questions) - Rubrik. Ein kurzes Frage - Antwortspiel zum privaten Leben der Isabella Kresche.

MeXXoo: Was sagen deine Freunde dazu, dass du Fußball spielst?
Isabella: Da die meisten selber spielen, finden sie es gut.

MeXXoo: Würdest du manchmal lieber auf Partys gehen anstatt zu trainieren?
Isabella: Nein, statt Training nicht.

MeXXoo: Was steht vor einem wichtigen Match auf deinem Speiseplan?
Isabella: Kohlenhydrate- Nudeln meistens

MeXXoo: Was ist dein Lieblingsgericht?
Isabella: Meeresfrüchte mit gebratenen Gemüse

MeXXoo: Welches dein Lieblingsgetränk?
Isabella: Mango-Pago

MeXXoo: Was ist deine Lieblingsmusik/Interpret?
Isabella: Höre sehr weitgefächert.

MeXXoo: Was machst du in deiner Freizeit (Hobbys)?
Isabella: Skifahren, Laufen, Freunde treffen etc.

MeXXoo: Was ziehst du in deiner Freizeit am liebsten an?
Isabella: irgendwas bequemes

MeXXoo: Wo war dein letzter Urlaub?
Isabella: Kroatien

MeXXoo: Für was hast du zuletzt eine größere Summe Geld ausgegeben?
Isabella: Essen

MeXXoo: Wann bist du das letzte Mal „Rot“ geworden?
Isabella: beim letzten Interview

MeXXoo: Zickig oder Liebenswert?
Isabella: eine gute Mischung

MeXXoo: Wie würdest du deinen Charakter beschreiben?
Isabella: hilfsbereit, Teamplayerin, ehrgeizig

MeXXoo: Schokolade oder Obst?
Isabella: Obst

MeXXoo: Smartphone oder IPhone?
Isabella: Smartphone

MeXXoo: Welchen Traum willst du dir einmal erfüllen?
Isabella: um die Welt reisen

MeXXoo: Wovor hast du am meisten Angst?
Isabella: Meine Familie zu verlieren.

MeXXoo: Dein Lebensmotto lautet?
Isabella: Heute Verlierer, morgen Gewinner, Schmerz geht vorbei, stolz bleibt für immer!

MeXXoo: Welchen Tipp würdest du jungen Mädchen mit auf den Weg geben, die auch gerne Torfrau werden wollen?
Isabella: Nie aufzugeben, egal was passiert.

MeXXoo: Würdest du selbst auch wieder Torfrau werden wollen oder eher Feldspielerin oder eine ganz andere Sportart aussuchen?
Isabella: Torfrau


Vielen Dank für das Interview! Wir wünschen alles Gute für die Zukunft und noch viele erfolgreiche Spiele.

Exklusiv Interviews