Interview mit Bianca Friesacher

Freigegeben in Spielerinnen Interviews
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Bianca Friesacher Bianca Friesacher

Mit unserer Interview-Serie geht die Reise weiter nach Kärnten.
Bianca Friesacher trainiert die Spielerinnen von SV Magdalensberg und steht auch selbst in der Verteidigung.

Steckbrief:
Name: Bianca Friesacher
Verein / Club / Bundesland: SV–Magdalensberg / Kärnten
Spitzname am Platz: Binki
Geburtsdatum: 25.02.1987
Sternzeichen: Fisch
Erfolge bis Juni 2015: Kärntner Meister ASV ST. Magarethen/Lav Kärntner Meister SV Magdalensberg
Ziele für die Saison 2015/16: Klassenerhalt
Fußball seit: seit 1993 also 22 Jahre smile
Fußballschuh: Nike
Position: Verteidigung
Trikot Nr.: 23


MeXXoo: Du hast bereits eine "lange" Laufbahn hinter dir. Wie und wann bist du eigentlich zum Fußball gekommen?
Bianca: Mein Bruder nahm mich mal zu seinem Training mit.

MeXXoo: Zuletzt warst du bei den Carinthians Soccer Women. Was war der Grund für den Wechsel zurück zu SV Magdalensberg?
Bianca: Wir hatten nur eine Spielgemeinschaft und die 1b Mannschaft der Soccers waren die Damen des SVM.

MeXXoo: Magdalensberg ist ein junges Team mit viel Potential in dieser Saison. Wie kam es zu diesem Aufschwung?
Bianca: Motivation, Spaß, Zusammenhalt und Ehrgeiz ist das Rezept zum Erfolg. smile

MeXXoo: Gibt es einen Club in dem du gerne einmal spielen möchtest?
Bianca: Nein

MeXXoo: Wie wichtig ist Sport für dich?
Bianca: Sehr wichtig

MeXXoo: Welche Unterstützung bekommst du von deiner Familie, bzw. was sagen sie zu deiner Fußballleidenschaft?
Bianca: Sie stehen voll hinter mir und haben mich bis jetzt immer gefördert.

MeXXoo: Was motiviert dich beim Spiel am meisten?
Bianca: Die Mannschaft!


MeXXoo: Was ist dein Lieblingswetter bzw. Temperatur für ein Match?
Bianca: Regen

MeXXoo: Was sind deine Stärken und Schwächen auf dem Platz?
Bianca: Stärken: Zweikampf
Schwächen: Schiedsrichter smile

MeXXoo: Wie beurteilst du deinen derzeitigen Verein? (Teamfähigkeit, Zusammenspiel der Mannschaft, Chancen usw.)
Bianca: Das Zusammenspiel der Mädls funktioniert schon ganz gut aber man kann immer was verbessern und lernen.
Wir haben auch keinen Torjäger bei uns schießt jeder Tore. smile Die Mannschaft ist nicht nur ein Team, sondern eine Familie.

MeXXoo: Wie ist das Verhältnis unter den Spieler-Kolleginnen?
Bianca: Wir sind alle gute Freundinnen und verbringen auch die Freizeit miteinander. Es gibt sehr selten gezicke. smile

MeXXoo: Kannst du dich noch an das erste Match erinnern? Weißt du noch wie es ausgegangen ist?
Bianca: Das liegt schon so lange zurück daran kann ich mich nicht mehr erinnern.

MeXXoo: Wie sieht dein Trainingsablauf aus und wie oft trainierst du in der Woche?
Bianca: Wir trainieren 3 mal die Woche MO-MI-FR 18:30 Uhr
Montag - meistens Regenerationstraining und Spielanalyse
Mittwoch - Kraft, Ausdauer, Spielzüge
Freitag - Standards - Abschlussübungen

MeXXoo: Du bist auch Spielertrainerin bei SVM. Wie motivierst du dein Team?
Bianca: Bei meine Mädls brauch ich nicht all zu viel tun aber ab und zu gehört auch ein Spaßtraining dazu um sie bei Laune zu halten.
Das wir heuer das erste mal in der 2. Bundesliga spielen dürfen ist Motivation genug für die Damen.

MeXXoo: Gibt es Trainingsarten die sehr unbeliebt sind bei den Spielerinnen und welche sind das?
Bianca: Oh ja das gibt es... besonders Kraft und Ausdauertraining kommt gar nicht gut an bei den Mädls aber da müssen sie durch um in der Bundesliga körperlich mithalten zu können.

MeXXoo: Woran muss noch am meisten gearbeitet werden?
Bianca: Da wir ein sehr junges Team sind fehlt oft die Erfahrung in gewissen Situationen wie z.B. beim Torabschluss, da müssen wir stärker werden...

MeXXoo: Welche Ziele hast du dir persönlich für die laufende Saison 2015/16 gesetzt?
Bianca: Ich will den Klassenerhalt schaffen und soviel Punkte wie möglich machen.

MeXXoo: Wie und wo siehst du dich in 5 Jahren? Sowohl beruflich, privat und auch fußballerisch?
Bianca: Fußball - Trainerin
Privat - unverändert smile
Beruf - lass es auf mich zukommen

MeXXoo: Gibt es Dinge, auf die du verzichten musst, zugunsten des Fußballs? Welche sind das?
Bianca: Ein bisschen mehr Freizeit wäre ab und zu nicht so schlecht smile

MeXXoo: Wer ist dein größtes Vorbild im Fußball?
Bianca: Nadine Angerer

MeXXoo: Gibt es eine/n Fußballer/in die du gerne mal persönlich kennenlernen möchtest?
Bianca: Die Deutsche National 11 Damen.

MeXXoo: Was wäre die erste Frage, die du stellen würdest?
Bianca: Wie ein Tagesablauf bei ihnen so aussieht.

MeXXoo: Was war das Peinlichste was dir je bei einem Spiel passiert ist?
Bianca: Hatte die Dresshose verkehrt an. laughing

MeXXoo: Wie baust du dich nach einem verlorenen Match wieder auf?
Bianca: Musik hören hilft wink

MeXXoo: Was waren deine schlimmsten Verletzungen, die du dir zugezogen hast?
Bianca: Bänderriss im Sprunggelenk

MeXXoo: Hast du in einer bestimmten Situation schon einmal ans aufhören gedacht?
Bianca: Hmmm eigentlich gibt es da keine Situation...
Für mich selbst sind meine jungen Talente genug Motivation um noch 1-2 Jahre zu kicken, und solang es mir Gesundheitlich gut geht.

MeXXoo: Bist du eine „Rache“-Spielerin? (Foul um Foul)
Bianca: Wer austeilen kann muss auch einstecken können. smile

MeXXoo: Diskutierst du mit den Schiedsrichtern bei zweifelhaften Entscheidungen?
Bianca: JA

MeXXoo: Hast du schon mal die rote Karte gesehen? Weshalb?
Bianca: Ja einige, die Gründe waren z.B. Schuhbänder zubinden, Kritik uvm.

MeXXoo: Wie viele gelbe Karten hast du bisher schon bekommen? (Zirka)
Bianca: 50 werden es schon gewesen sein.

MeXXoo: Wie lange möchtest du noch Fußball spielen?
Bianca: 2-3 Jahre noch

MeXXoo: Warum glaubst du, dass sich der Frauenfußball in Österreich nur so langsam entwickelt, obwohl es hierzulande schon fast 30.000 Mädchen und Frauen gibt, die diesen Sport ausüben?
Bianca: Weil der Frauenfußball in Österreich nicht so einen hohen Stellenwert hat.

MeXXoo: Was kann man tun um das Interesse zu steigern und Publikum anzuziehen?
Bianca: Vielleicht mehr Spiele des Frauennationalteam  im TV übertragen.

MeXXoo: Wann hast du das erste Mal von MeXXoo Austria gehört?
Bianca: Vor ca. 1 Jahr.

MeXXoo: Wie findest du unsere Arbeit?
Bianca: Ich finde es total Super wie ihr es gestaltet und das immer die aktuellsten Ergebnisse und Infos berichtet werden.

MeXXoo: Glaubst du das seit Bestehen von MeXXoo Austria der Frauenfußball in Österreich ein wenig bekannter geworden ist?
Bianca: Ja bestimmt.

MeXXoo: Was würdest du dir von MeXXoo Austria in Zukunft wünschen?
Bianca: Das sie es weiter so toll machen wie bisher.

Zum Abschluss gibt es die beliebte FAQ (Frequently Asked Questions) - Rubrik.
Ein kurzes Frage - Antwortspiel zum privaten Leben der Bianca Friesacher.


MeXXoo: Was sagen deine Freunde dazu, dass du Fußball spielst?
Bianca: Spielen alle selber somit finden sie es gut. smile

MeXXoo: Würdest du manchmal lieber auf Partys gehen anstatt zu trainieren?
Bianca: Nein

MeXXoo: Was steht vor einem wichtigen Match auf deinem Speiseplan?
Bianca: Nudeln, Gemüse, Obst

MeXXoo: Was ist dein Lieblingsgericht?
Bianca: Käsnudeln

MeXXoo: Welches dein Lieblingsgetränk?
Bianca: O-Saft

MeXXoo: Was ist deine Lieblingsmusik/Interpret?
Bianca: P!NK / Sam Smith / Helene Fischer

MeXXoo: Was machst du in deiner Freizeit (Hobbys)?
Bianca: Kino und Freunde treffen

MeXXoo: Was ziehst du in deiner Freizeit am liebsten an?
Bianca: Jeans und Shirts

MeXXoo: Wo war dein letzter Urlaub?
Bianca: Novigrad/ Dubai

MeXXoo: Für was hast du zuletzt eine größere Summe Geld ausgegeben?
Bianca: Shoppen und Urlaub

MeXXoo: Zickig oder Liebenswert?
Bianca: Beides smile

MeXXoo: Wie würdest du deinen Charakter beschreiben?
Bianca: Man muss mich kennen um mich zu mögen. smile

MeXXoo: Schokolade oder Obst?
Bianca: SCHOKOOOOO

MeXXoo: Smartphone oder IPhone?
Bianca: Smartphone

MeXXoo: Welchen Traum willst du dir einmal erfüllen?
Bianca: Pink mal privat zu treffen.

MeXXoo: Wovor hast du am meisten Angst?
Bianca: Enge Räume

MeXXoo: Dein Lebensmotto lautet?
Bianca: Schau nach vor und nie zurück...

MeXXoo: Welchen Tipp würdest du jungen Mädchen mit auf den Weg geben, die auch gerne Fußballerin werden wollen?
Bianca: Spiel solang es dir Spaß macht und versuche deinen eigenen Weg zu gehen.

MeXXoo: Würdest du selbst auch wieder Fußballerin werden wollen?
Bianca: JA


Danke Bianca für das Interview! Wir wünschen dir noch weitere verletzungsfreie Jahre und viel Erfolg!

Exklusiv Interviews