Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: Stefanie Enzinger

Freitag, 18 Dezember 2020 13:32

SKN St. Pölten Frauen stehen im CL-Achtelfinale

Hervorragende Leistung der SKN St. Pölten Frauen.
Nach zwei erfolgreichen Qualifikationsrunden und dem Sechzehntelfinale zur Teilnahme an der UEFA Womens Champions League, steht das Team nun im Achtelfinale.
Die Auslosung dazu findet am 16. Februar 2021 statt.

Trotz eines 3:0 Gesamtsieg war es für die St. Pöltenerinnen alles andere als ein Kindergeburtstag. Im Rückspiel trafen sie auf ein vollkommen ausgewechseltes Schweizer Team.
FC Zürich von der ersten Minute weg mit wesentlich mehr Druck und auch aggressiverem Spielverhalten.
Erst in der zweiten Halbzeit drehte der SKN das Spiel und übernahm die Oberhand.
In der 84. Minute machte die kurz zuvor eingewechselte Lisa Makas alles Klar und traf nach einer Ecke mittels Kopf den Ball ins Tor der Gegnerinnen.

Zusammenfassung der Qualifikationsrunden
1. Runde, 4. November 2020
SKN St. Pölten vs. KFF Mitrovica - 2:0
(Tore: Klein, Eder)

2. Runde, 19. November 2020
SKN St. Pölten vs. CSKA Moskau - 1:0
(Tor: Eder)

Runde der letzten 32
Hinspiel, 09. Dezember 2020
SKN St. Pölten vs. FC Zürich - 2:0
(Tore: Enzinger, Zver)

Rückspiel, 17. Dezember 2020
FC Zürich vs. SKN St. Pölten - 0:1
(Tor: Makas)

Foto: Tom Seiss

Publiziert in Allgemein
Dienstag, 03 Juni 2014 18:28

Interview mit Stefanie Enzinger

Wir haben diesmal Stefanie Enzinger von FC Wacker Innsbruck zu einem kurzen Interview gebeten.

Hallo Steffi! Danke das du dir für dieses Interview Zeit genommen hast!
Gleich einmal zu deinem Steckbrief:

Spitzname am Platz:
Enzi, Steffi

Geburtsdatum:
25.11.1990

Verein / Club / Bundesland:
FC Wacker Innsbruck / Tirol

Position:
Links Mitte

Trikot Nummer:
22

Ein paar allgemeine Fußball Fragen:

Wie bist du zum Fußball gekommen?
Durch die Nachbar Kinder, typisches "Siedlungskind"

In welchen Clubs hast du schon gespielt?Nummer 22
In Mittersill, Hof/Bergheim und Wacker Innsbruck

Unterstützt dich deine Familie dabei?
Ja

Wie oft trainierst du?
3-4 mal die Woche

Was motiviert dich?
Andere Mitspieler zu sehen die nicht in der Stammelf sind und sich den Arsch aufreisen, dass sie dies werden.

Bist du nervös vor einem Match?
Ja

Stefanie EnzingerWas tust du dagegen?
Zucker bringts!

Hast du einen Angstgegner?
Ich hab vor jedem Gegner den gleichen Respekt.

Was sind deine Schwächen beim Spiel?
Ich bin kein Motivationstalent (Kapitän)

Was deine Stärken?
Schnelligkeit, Schusstechnik

Wie beurteilst du deinen Club?
Der Zusammenhalt bei uns in der Mannschaft im Angesicht der Ausfälle ist enorm und sicher nicht mit vielen vergleichbar.

Wie beurteilst du deine Spieler-Kolleginnen?
Wir sind Freunde geworden.

Stefanie EnzingerWie stellst du dir die kommende Saision vor? Schon Pläne?
Ziel ist es um den Meistertitel mitzuspielen.

Was war dein persönliches Erfolgs-Highlight?
Jedes Tor ist ein Highlight! Cupfinale, Vizemeister

Wie baust du dich nach einem verlorenen Match wieder auf?
Spiel abhacken und nächstes Mal besser machen.

Hast du dich schon einmal bei einem Spiel verletzt?
Ja 2 mal Kreuzband gerissen.

Bist du eine "Rache"-Spielerin? (Foul um Foul)
Nein

Diskutierst du mit den Schiedsrichtern bei zweifelhaften Entscheidungen?
Nein

Hast du schon mal die rote Karte gesehen?
Nein

Wie viele gelbe Karten hast du bisher schon bekommen?
In der Saison 2013/14 1 mal

Frauenfussball wird leider noch immer von vielen Leuten belächelt. Warum ist das so?Stefanie Enzinger
Weil es nach wie vor unter "Typischen Männersport" läuft.

Sollte der Frauenfussball finanziell mehr unterstützt werden?
Ja auf alle Fälle!


Zum Abschluss noch ein paar private Fan Fragen:

Was sagen deine Freunde dazu dass du Fußball spielst?
Sie stehen alle hinter mir.

Würdest du manchmal lieber auf Partys gehen anstatt zu trainieren?
Habe Unter der Woche keine Zeit für Party – ( full time job)

Stefanie EnzingerWas ist dein Lieblingsgericht?
Die italienische Küche

Welches dein Lieblingsgetränk?
Wasser

Was machst du in deiner Freizeit?
Freunde treffen, Familie, Reisen...

Wo war dein letzter Urlaub?
Thailand, China

Schokolade oder Obst?
Schokobanane

Wie würdest du deinen Charakter beschreiben?
Das können meine Freunde besser beurteilen.

Welchen Traum willst du dir einmal erfüllen?
Eine Weltreise machen

Welchen Rat würdest du jungen Mädchen mit auf den Weg geben, die auch gerne Fußballerin werden wollen?
Solange es geht bei den Jungs spielen und sich dann einen Verein suchen mit Aufstiegschancen

Würdest du wieder Fußballerin werden wollen?
Ja!

Vielen Dank für das Interview, Steffi! Wir wünschen dir weiterhin viel Erfolg und verletzungsfreie Spiele!

Publiziert in Spielerinnen Interviews
Sonntag, 04 Juni 2017 21:15

Sturm schafft erneut Sprung in die UWCL

Was für ein aufregendes Wochenende.
Die letzte Runde der ÖFB Frauen Bundesliga liegt hinter uns. Für zwei Teams war es bis zur letzten Minute besonders spannend.

Die SK Sturm Graz Damen empfingen zuhause SKV Altenmarkt. Ein Sieg für die Hiden-Elf war vorprogrammiert.
Für die Blackies war jedoch das zweite Spiel des Tages wichtiger. USC Landhaus gegen NÖSV Neulengbach.
Sollte Landhaus gegen Neulengbach gewinnen, ist Sturm, trotz Punktegleichheit, jedoch mit besseren Torverhältnis, auf Platz 2 der Tabelle und somit an der Teilnahme an der UEFA Womens Champions League berechtigt.

In der 40. Minute klingelte es das erste Mal im Tor von Altenmarkt. Stefanie Enzinger trifft zum 1:0
Zur Pause gab es leider keine Neuigkeiten aus Wien. Dort war der Spielstand noch immer 0:0.

In der 60. Minute war es dann bei Landhaus soweit. Jelena Prvulovic trifft zur Führung.
4 Minuten später in Graz das zweite Tor durch Katharina Naschenweng.
Bange Minuten bis zum Schluss. Macht Neulengbach noch den Ausgleich?
In der Nachspielzeit ein weiteres Tor von Stefanie Enzinger zum 3:0, dann die Meldung, dass Landhaus gegen Neulengbach mit 1:0 gewonnen hat.

Der Jubel der Sturm-Damen war verständlicherweise riesengroß.
Das bedeutet Vize-Meister in der Saison 2016/17 und die zweite Champions League Teilnahme ab dem Herbst!

Nun heißt es ein paar Wochen Sommerpause, bevor das Training wieder losgeht. Und das sollte natürlich wesentlich intensiver ausfallen, als im letzten Jahr.

Publiziert in Bundesliga News
Montag, 08 Mai 2017 09:52

Sturm feiert 6:0 Sieg gegen Innsbruck

Mehr als eindeutig fiel das Ergebnis in der 16. Bundesliga-Runde zwischen SK Sturm Graz und FC Wacker Innsbruck aus.

Obwohl in den Kontern gefährlich hatten die Tirolerinnen wenig entgegenzusetzen.
Bereits in Minute 13 traf Julia Kofler zum 1:0 und erhöhte 7 Minuten später auf 2:0.
Bei diesem Spielstand blieb es bis zur Pause.

Innsbruck konnte Leistungstechnisch bei zwei Drittel des Spiels gut mithalten, bevor es ab der 66. Minute bergab ging.
Innerhalb von 20 Minuten traf Sturm viermal ins Netz des Gegners.
Jessica Frieser (66. Min.), Julia Kofler (72. Min.), Stefanie Enzinger (78. Min.) und Emily Cancienne (86. Min.) machten das halbe Dutzend voll.


Fotos vom Spiel gibt es in unserem Flickr Album

Publiziert in Bundesliga News

Für die Damen des SK Sturm Graz wird der 11.06.2016 lange in Erinnerung bleiben.
In der 17. Runde der ÖFB Frauen Bundesliga besiegten sie auswärts in einem spannenden Match die NÖSV Neulengbach Damen.
Damit wurden sie Vizemeister 2015/16 und dürfen sich erstmals auf einen Platz in der UEFA Women's Champions League freuen.

Absolut sehenswertes Top-Spiel
Wer an diesem Tag nicht im Wienerwaldstadion das Spiel ansehen konnte, hatte die Möglichkeit bei zwei Livestream Übertragungen das Match mitzuverfolgen.
Obwohl es in der ersten Hälfte schon ordentlich zur Sache ging und Neulengbach sogar spielerisch führend einige gute Chancen hatte, pfiff Schiedsrichterin Sara Telek nach 45 Minuten bei einem Spielstand von 0:0 ab.

In der zweiten Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse
Nach der Pause übernahm Sturm das Kommando auf dem Platz, was sich in der 53. Minute durch ein Kopfballtor von Ex-Neulengbach-Spielerin, Natascha Celouch bezahlt machte.
Sechs Minuten später ein wunderschöner Weitschuss von Jennifer Klein zum 1:1 Ausgleich.

In der 66. Minute dann eine für die Neulengbach-Fans heiß diskutierte Situation.
Nach einem hohen weiten Pass von Steffi Kovacs auf Stefanie Enzinger sahen viele eine Abseitsposition, was aber auch nach den Videoanalysen nicht bestätigt werden konnte.
Perfekte Ballannahme und ein präziser Schuss in das Tor von Melissa Abiral ließ Enzinger jubeln.

In der 83. Minute eine Freistoßsituation für Neulengbach.
Birgit Gumpenberger setze den Ball an der Sturm-Mauer und Torfrau Vanessa Gritzner vorbei ins Tor.
Mit dem 2:2 war für beide Teams eigentlich wieder alles offen, doch schon nach dem Abspiel von der Mittellinie konterte Sturm auf das Tor von Neulengbach.
Julia Kofler nutzte ihre Chance und versenkte den Ball im Tor.

In den letzten Minuten versuchte Neulengbach noch mit aller Kraft den Ausgleich zu erzielen.
Aber trotz 5 Minuten Nachspielzeit hatten sie dazu keine Möglichkeit mehr.

Fazit:
Wohl eines der spannendsten Spiele der gesamten 18 Runden.
Schnell und wirklich toll zum zusehen.

Große Anerkennung muss man den Damen von Neulengbach zollen, die mit ihrem Team innerhalb dieser Saison eine perfekte Leistung an den Tag legten.
Sturm Graz darf sich aufgrund der tadellosen Saison verdient über diesen Erfolg freuen.

Einen ausführlichen Bericht zu diesem Spiel gibt es auf Fanreport.
Alle Highlights vom Spiel zusammengefasst auf Youtube.

 

Foto: SK Sturm Damen

Publiziert in Bundesliga News

Ankick 14:00 Uhr in Innsbruck ( sonnig und windig )
Der Vizemeister und Cupsieger FSK Simacek St. Pölten Spratzern war am Samstag den 29.03.2014 bei den Wacker Damen aus Innsbruck zu Gast!

St. Pölten Spratzern wirkte von Beginn an sehr nervös und ließ Innsbruck sehr viel Raum zum Spielen!
Daher auch gleich in der 2. Spielminute eine sehr gute Torchance von Innsbruck!
In der achten Spielminute abermals einen Torchance von Wacker Innsbruck das von Stefanie Enzinger verwertet wurde.

Nach der Führung von Wacker Innsbruck wirkten die Damen aus St. Pölten ein wenig gefasster und kamen zu der einen oder anderen Torchancen die aber durch die an diesem Tag hervorragende Torfrau, Jasmin Pal zu Nichte gemacht wurde!

In der 34. Spielminute gelang jedoch Spratzern der Ausgleich durch Jennifer Pöltl und damit gingen beide Mannschaften mit einem 1:1 in die Halbzeit.
Beide Mannschaften kamen unverändert von dieser Retour.
Zweite Halbzeit dominierte Spratzern von Beginn weg und konnte in der 60. Spielminute durch Jasmin Eder 1:2 in Führung gehen!
Mehrere sehr gute Torchancen von Spratzern wurden abermals von der Innsbruck Torfrau gehalten.

In der 70. Spielminute ein Foul an eine Innsbruckerin darauf ein Freistoß mit Folgen!
Von der Mittellinie ein Weitschuss auf das Tor von Spratzern wo die Torfrau unglücklich den Ball nicht mehr zu fassen bekommt und von Gina Babicky abprallt und im Tor landet!
2:2 und die Partie wär mit einem Remis durchaus verdient gewesen.

Dann aber in der 93. Spielminute ein Blackout von einer Innsbruckerin im eigenen Strafraum, der zu einem Handelfmeter führte.
Dieser wurde durch Julia Tabotta verwertet.
2:3 Endstand in der Partie FC Wacker Innsbruck gegen FSK Simacek St. Pölten Spratzern.

Fazit:
Sehr herausragend die Torfrau Jasmin Pal von FC Wacker Innsbruck sowie die Cäcilia Metzler, Arbresha Jahaj und Laura Hartlieb.

Ebenfalls eine sehr gute Leistung bei den Gästen durch Jennifer Pöltl, Nadine Prohaska und Monika Matysova.

Spiel-Info:
FC Wacker Innsbruck vs. FSK Simacek St.Pölten-Spratzern
Datum/Ort: 29.03.2014 im Innsbrucker Tivoli W1
Endstand: 2:3
Tore: Stefanie Enzinger (8.) sowie Jennifer Pöltl (34.), Jasmin Eder (60.), Gina Babicky (Eigentor, 70.) und Julia Tabotta (93.)

Vorschau Runde 12:
Samstag, 12.04.2014 - 16:30 Uhr
FSK Simacek St. Pölten-Spratzern vs. McDonalds LUV Graz

Sonntag, 13.04.2014 - 14:00 Uhr
Carinthians Soccer Women vs. FC Wacker Innsbruck

Bericht: Verena S.

Publiziert in Bundesliga News