Stories

Im Schatten der kleinen Schwester

Im Schatten der kleinen Schwester

Auch neue Frauenfußballfans kennen den Namen Hegerberg, aber einige wissen gar nicht, dass es zwei Hegerbergs gibt und wenn doch, stellt sich bei so manchem die Frage wer welche ist.

Ada Hegerberg (Ada Martine Rogne Hegerberg) und Andrine Hegerberg (Andrine Stolsmo Hegerberg) haben sich im Frauenfußball einen Namen gemacht.
Dabei stand Andrine nie so sehr im Vordergrund.

Aufgewachsen in der 7000 Einwohner-Gemeinde Sunndalsøra, Møre og Romsdal, begannen die norwegischen Geschwister ihre Karriere bei denselben Vereinen, Kolbotn IL und Stabæk FK.
2012 wechselte Ada zum 1. FC Turbine Potsdam, wo sie zwei Jahre verblieb.
Andrine kam 2013 nach Potsdam, wechselte aber im selben Jahr noch zu FC Kopparbergs/Göteborg.
Von da an trennten sich die Wege der beiden sympathischen Spielerinnen.
Wenn man den Namen Hegerberg hört, denkt man meist an Ada (hier rechts im Bild), obwohl sie eigentlich die jüngere Schwester von Andrine ist.
Man kann die Beiden relativ leicht unterscheiden.
Andrine ist etwas kleiner und zierlicher als Ada, doch sportlich steht sie ihrer Schwester um nichts nach. Im Gegenteil.

Dass man automatisch an Ada denkt, hat mit ihrem Wechsel 2014 von Potsdam zu Olympique Lyon zu tun. Die Medien überschlugen sich mit Meldungen.
Während Andrine, nach einer durchwachsenen Zeit in Göteborg, von 2016 bis 2018 ihr Glück in England bei Birmingham City versuchte, konnte Ada in Frankreich bereits mehrere Titel holen und Erfolge feiern.
So wurde Ada mit zahlreichen Awards (UEFA Best Women's Player, The Best FIFA Women's Player, Best Goalscorer, Best Player, Player of the Match usw.) ausgezeichnet.
Höhepunkt war 2018 die höchste französische Auszeichnung zur Weltfußballerin des Jahres, der Ballon d'Or, der zum ersten Mal an eine Spielerin überreicht wurde.

2018 wechselte Andrine zu Paris Saint-Germain, was ihr spielerisch um einiges mehr brachte, als die zwei Jahre zuvor in England (bis auf das Nationalteam war England bei den Clubs nur im mittleren Leistungslevel zu finden).
Seit 2019 stand Andrine bei AS Roma unter Vertrag und hat sich dort eine große Fangemeinde aufgebaut (und das nicht nur, weil sie in das Beuteschema der meisten Italiener passt).
Übrigens: Wenn es damals nach den Fans von Roma gegangen wäre, hätten beide Hegerbergs in ihrem Klub spielen sollen.
Ein Gehalt wie bei Lyon konnte sich der Verein für Ada jedoch nicht leisten.
Eine Rivalität gibt es bei uns nicht.
Auf die Frage, ob es eine Rivalität zwischen den Geschwistern gibt, sagte Andrine:
"Wenn wir mit unserem Vater zusammen Fußball spielen und ich eine bessere Technik praktiziere, mache ich immer Witze und sage, dass ich besser bin als Ballon d'Or.
Eine Rivalität gibt es bei uns nicht. Ich werfe eine Münze und benutze sie als Motivation, anstatt eifersüchtig zu sein. Das würde niemandem helfen."

In der französischen Liga haben die Geschwister des Öfteren gegen einander gespielt. Diese Spiele endeten aber immer Unentschieden.
Allerdings beim Pokalfinale 2018 hat Paris gegen Lyon gewonnen, was Andrine ein Lächeln ins Gesicht zaubert.
"Bis jetzt habe ich noch kein Spiel gegen Ada verloren."

Privat stehen sich die Hegerberg-Schwestern sehr nahe. Sie puschen und unterstützen sich gegenseitig. Verbringen soviel Zeit wie möglich miteinander.
Wenn Ada einen Preis gewinnt, versucht sie noch besser zu werden.
Für Andrine war es von klein auf schon der Wunsch bei AS Roma zu spielen. Sie hatte unzählige Trikots und Aufhänger von Roma zuhause und sah sich jedes Spiel an.
Leider hielt die Erfüllung dieses Wunsches nicht lange an.
Spielerisch sind beide auf einem ganz hohen Level angesiedelt.
Die verletzungsbedingten Ausfälle teilen sich Ada und Andrine allerdings auch gerecht auf.
Ada erlitt Anfang 2020 einen Bänderriss am rechten Knie. Ende 2020 zog sich Andrine einen Bänderriss am linken Knie zu.

Nach langer Therapie und vielen Rückschlägen hat Ada Anfang Oktober 2021 beim Champions League Match gegen BK Häcken ihr Comeback gefeiert. Sie wurde in der 78. Minute erstmalig eingewechselt.
Unter Tränen bedankte sie sich nach dem Spiel bei ihren Fans.
Andrine ist zurzeit weiterhin auf Reha. Bei ihr steht noch kein Datum fest, wann sie wieder an einem Training teilnehmen kann.
Vorgesehen ist, dass sie 2022 wieder an der EM teilnimmt. Der Nationalteamtrainer erkundigt sich jeden Monat über den Fortschritt ihrer Genesung.
Im Juni 2021 ist der Vertrag bei AS Roma ausgelaufen.
Zur Frage, zu welchen Verein sie wechseln wird, sagt Andrine:
"Ich lasse mir die Optionen offen. Es muss das Gefühl passen für den richtigen Verein zu spielen. Das kann im Ausland sein, oder auch hier in Norwegen."

Bis 2017 spielten die Geschwister gemeinsam für das norwegische Nationalteam.
Aufgrund von Differenzen mit dem norwegischen Fußballverband verließ Ada 2017, nach 66 Einsätzen, das Nationalteam.
Andrine Hegerberg

Steckbrief
Andrine Hegerberg

Name: Andrine Stolsmo Hegerberg
Geboren: 6. Juni 1993
Größe: 169cm
Verein: derzeit keiner - zuvor AS Roma
Position: Mittelfeld
Marktwert: € 30.000,-

Social Media Follower
Instagram: 68.000
Facebook: 62.000

Beziehungsstatus
Seit 2019 in einer Beziehung mit dem norwegischen TV-Star Markus Neby
Ada Hegerberg

Steckbrief
Ada Hegerberg

Name: Ada Martine Rogne Hegerberg
Geboren: 10. Juli 1995
Größe: 176cm
Verein: Olympique Lyon
Position: Sturm
Marktwert: € 350.000.-

Social Media Follower
Instagram: 614.000
Facebook: 263.000

Beziehungsstatus
Seit 2018 verheiratet mit dem norwegischen Fußballspieler Thomas Rogne
(Fotocredits: GettyImages, Christina Paulos Syversen, Privat)
2B
Client 1
Geomix
Idealhaus
Client 1
Client 1

Informationen rund um den nationalen und internationalen Mädchen und Frauenfußball.
News - Fotos - Events - Patenschaft

Hinweis:
MeXXoo feiert 2022 seinen 10jährigen Geburtstag.

MeXXoo Social

Für aktuelle News folge uns auf unseren Kanälen in den sozialen Netzwerken.